Sicherheit – Für Sie, Ihre Mitarbeiter:innen und Ihre Besucher:innen/Kunden:innen!
Fitness- und Gesundheitsstudios

Lassen Sie sich beraten und erhalten
Ihr unverbindliches Angebot!

Egal ob, in Trainingshallen, Behandlungs-, Büro- oder Aufenthaltsräumen, unser kompetentes Clean Air Engineering-Team kennt Ihre Hygieneherausforderungen und findet mit Ihnen gemeinsam Ihr ideales Luftreinigungskonzept.

Aus unseren Beratungen resultieren Handlungsempfehlungen, basierend auf Technologien zur Luftmessung in Ihren Räumen mittels Aerosol-Überwachung oder CO²-Ampeln sowie der Luftreinigung durch mobile Geräte mit HEPA 14-Filterung oder Plasma-Technologie.

DANIEL~1.JPG

Wann darf ich wieder im Fitnessstudio trainieren? Diese Frage bewegt nicht nur die mehr als zehn Millionen Mitglieder:innen der fast 10.000 Fitness- und Gesundheitsanlagen in Deutschland, sondern auch deren Betreiber:innen.

Seit dem 07. Juni 2021 kann die gesamte Fitnessbranche ihre Türen endlich wieder öffnen. Jedoch sind dafür nach wie vor einige Auflagen zu beachten. Dabei ist weiterhin der Einsatz von Hygienekonzepten nicht wegzudenken. (vgl. Köndgen, D./ Sörensen, A. (2021): Restart nach Corona-Lockdown: Was es bei der Öffnung der Fitnessstudios in den einzelnen Bundesländern zu beachten gilt, Presseartikel von fitness MANAGEMENT, Hamburg, abgerufen am 27.07.2021.)

Mit professionellen Luftreinigungsgeräten können sich Besucher:innen, Trainer:innen und sonstige Mitarbeiter:innen beruhigt auf keimarme Luft verlassen. Um die Luftreinigungseffizienz jedoch zu maximieren, ist die Auswahl der Luftreiniger wichtig und dessen Positionierung im Raum. Allerdings ist die Auswahl an Luftreinigern hoch und oft verwirrend.

​Aus diesem Grund sehen wir uns in der Pflicht Fitnessstudios und sonstige Fitness- und Gesundheitsanlagen kompetent, bedarfsgerecht und auf Basis unserer Erfahrung zu beraten. Die Fitnessstudios müssen bei langfristig tragfähigen Lösungskonzepten unterstützt werden. Mit Clean Air Engineering haben Sie ein Team an Ihrer Seite, das genau diese Anforderungen erfüllt. Wir beraten Sie nicht nur bei der Auswahl der richtigen Geräte, sondern unterstützen Sie dabei, diese auch sinnvoll einzusetzen.

Für Luftreiniger in Fitness- und Gesundheitsanlagen empfehlen wir folgende Merkmale: 

  • H14-HEPA-Filter
    Lässt 10-mal weniger Aerosole durch als ein
    H13-HEPA-Filter.


     

  • Dauerfilterleistung 1400 m³/h
    Für empfohlene 6*-fache Luftumwälzung 
    (für 85 m² Räume; *Empfehlung aus Studie der Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Kähler et.al., 22.09.2020). 



     

  • Thermische Viren-Inaktivierung 
    Innerhalb des H14-Filters werden gesundheitsschädliche Keime eliminiert - extrem wartungsarmer Filterwechsel. 

  • Boost-Funktion
    Für extrastarke Zusatzreinigung zwischendurch.
    Hierfür empfehlen wir mindestens das Doppelte der Dauerfilterleistung (2.800 m³/h). 

     

  • Geräuschentwicklung ≤ 35 dB(A)
    Mit integriertem Akustikpaket zur Geräuschreduzierung für ungestörte Trainingseinheiten und eine angenehme Behandlung der Patienten:innen bei beispielsweise Sportmassagen oder betreuten Einzelsporteinheiten. 

     

  • Maximale Mobilität 
    Robuste Industrierollen sorgen für vollständige Mobilität der Luftreiniger. 

Bislang haben wir zahlreiche Betriebe deutschlandweit beraten und ausgestattet. In unseren persönlichen Beratungsgesprächen mit den Betreibern wurden individuelle Lösungen für die entsprechenden Anforderungen erfolgreich organisiert und umgesetzt.  

Luftreiniger für Fitness- und Gesundheitsstudios

Wir finden auch für Sie eine bedarfsgerechte Lösung, um Ihre Luft langfristig sauber und sicher zu halten! 

Chancen, Nutzen und Vorteile für Fitness- und Gesundheitsanlagen auf einem Blick:
 

  • Erhöhte Sicherheit im Trainingsbereich oder in Aufenthaltsräumen

  • Sichere und saubere Luft für Sie und Ihre Kunden:innen, Patienten:innen und Mitarbeiter:innen

  • Deutliche Senkung der Ansteckungsgefahr durch Corona- und Influenzaviren

  • Reduzierung des Infektionsrisikos mit vergleichbaren Krankheitsarten (durch Keime, Bakterien und Viren hervorgerufen)   

  • Saubere Luft für Allergiker:innen und Asthmatiker:innen durch Minimierung der Pollenbelastung

  • Steigerung der Arbeitsleistung in sauberer Luft

  • Beschleunigung der Frischluftverteilung im Raum beim Lüften

  • Durch Personalisierungsmöglichkeiten fügen sich die Luftreiniger auch optisch perfekt in die Räumlichkeiten ein

  • Minimierung von unangenehmen Gerüchen in der Raumluft

Die Clean Air Engineering Luftreiniger besitzen eine Fünf-Stufen-Filtration / geprüft nach DIN EN 1822 mit einem Hocheffizienzfilter HEPA H-14. Mit der Thermo-Technologie zur Inaktivierung von Corona-/Influenza- und anderer Viren sorgen sie für sichere und saubere Luft auch in großen Räumen wie in Wartezimmern oder in Räumen mit einer hohen Menschenanzahl. Es erfolgt eine Senkung der Ansteckungsgefahr und Beschleunigung der Frischluftverteilung. Zudem sind unsere Raumluftreiniger für die empfohlene 6*-fache Luftwechselrate ausgelegt (*Empfehlung aus einer Studie der Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Kähler et.al., 22.09.2020).

Hier erfahren Sie mehr zu unserem empfohlenen Luftreiniger für Fitness- und Gesundheitsanlagen:  

Sie interessieren sich auch für die Luftüberwachung in Ihren Fitness- und Gesundheitsanlagen? 

Dann informieren Sie sich über unsere fortschrittlichen Lösungsmöglichkeiten zur Luftüberwachung: 

Das richtige Gerät für Ihre Raumgröße

Bei der Auswahl des richtigen Gerätes kommt es sowohl auf die Flächenart (quadratisch, rechteckig oder rund) als auch auf die Höhe an. Um das entsprechende Gerät zu wählen, berechnen Sie aus Grundfläche (Länge x Breite oder Durchmesser) und der Höhe das Raumvolumen. Dieses Volumen sollte, um eine sichere Atemluft zu erhalten, mindestens ca. 6x / Stunde umgewälzt werden.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des richtigen Gerätes, der optimalen Ausführung der Ausblasvorrichtung und des Geräte-Standorts.

ULMAIR_Raumkonzept_Grafikenohne-HG_Konfe

Konferenz: ca. 190m²

Zum Einsatz kommen zwei Geräte CA-S 1400 mittig an den Wänden des Raums.

Streamer_Serie_gesammt.png

Auf Basis von Studienergebnissen empfehlen wir eine  Luftwechsel-Rate von mind. 5 / h.

Eine von unseren Kunden gern gewählte Produktkombination besteht aus:
Anzeige_Lu_edited_edited.jpg
GeraetebildCA-S-P500_gr.png
+
Monitoring_Startbild_PM2_5_03.jpg
Raumkonzepte für andere/ähnliche  Bereiche
​Gastronomie
​Gastronomie

ca. 280m² (Zwei Geräte in Kombination: CA-S 1400 und CA-S 3000 an den Raumenden)

press to zoom
Klassenzimmer
Klassenzimmer

ca. 198m² (CA-S 3000 in der Raummitte)

press to zoom
Kindergarten
Kindergarten

ca. 72m² (CA-S 1400 mittig an einer Wand des Raums)

press to zoom
Großraumbüro
Großraumbüro

ca. 72m² (CA-S 1400 in der Raummitte)

press to zoom
Bibliothek
Bibliothek

ca.176m² (CA-S 3000 in der Raummitte)

press to zoom
Büro
Büro

ca. 43m² (CA-S 700 mittig an einer Wand des Raums)

press to zoom
Volumenberechnung & Luftzirkulation

Um eine möglichst optimale Erfassung von Aerosolen, Viren und sonstigen Partikeln zu gewährleisten, ist die Berechnung des Raumvolumens grundlegend. In Kombination mit der entsprechenden Luftumwälzung (6-fach empfohlen) und der richtigen Luftzirkulation (Prinzip „Downflow“) wird entsprechend Prof. Dr. Christian Kähler davon ausgegangen, dass keine Aerosolkonzentration von infektiösem Niveau erzeugt werden kann.
 

Für die bestmögliche Luftansaugung und vor allem Luftverteilung im Raum sorgen sowohl die 360° angeordneten und strömungsoptimierten Ansaugschlitze als auch die verschiedenen Luftauslässe. Über diese können Räume entsprechend Ihrer Beschaffenheit optimal mit sicherer und sauberer Luft durchflutet werden.

Volumenberechnung & benötigte Luftmenge

Ein Raum mit einer Breite von ca. 7 Metern, einer Tiefe von ca. 10 Metern und einer Höhe von ca. 2,5 Metern errechnet sich ein Volumen von ca. 175 m³.
 

Dieses Volumen sollte mindestens ca. 6 mal / Stunde umgewälzt werden. Daraus resultiert eine benötigte Luftmenge von ca. 1.050 m³/h.
 

Breite x Tiefe x Höhe = Raumvolumen
7 x 10 x 2,5 Meter = 175 m³
 

Raumvolumen x Umwälzung = Tatsächlich benötigter Volumenstrom 175 m³ x 6 /h = 1.050m³/h
 

Breite x Tiefe x Höhe x Umwälzung = Tatsächlich benötigter Volumenstrom 7 x 10 x 2,5 m³ x 6/h = 1.050m³/h

Die richtige Luftzirkulation
Volumenberechnung & benötigte Luftmenge